Verfahren gegen BJV-Präsident eingestellt

Registriert
14 Feb 2006
Beiträge
15.336
Das es letzthin auf den Weg gebracht wurde, sehe ich alleine dem Hubsi zu verdanken. EW hat doch niemand mehr ernst genommen und wie oft wurde das Thema schon im Jagdbeirat vertagt? Nun wird er es aber auf seine Seite verbuchen. Ist mir unterm Strich aber Wurst, so wie der BJV als solches auch.
Wir hatten hier schon vor einem Jahr einen Antrag bei der UJB eingebracht, die UNB schaltete die Regierung ein, die machte dann gleich ein Fass auf. Füchse kann man auch mit Fallen regulieren und wenn ja dann muss ein Forschungsprojekt hier im Landkreis die Sache begleiten. Einfach Wichigtuerei und Stellenbeschaffung - mehr nicht.

Mein früherer Jagdherr und jetzt Pelztierzüchter wird Magengrimmen bekommen, weil ja die bösen Nachbarn jetzt nächtens seine Rehe abmurksen.

So nebenbei: Ich bin jetzt in CZ fast jeden Tag auf Rehbock draußen. Ich hab noch keinen Fuchs gesehen im Niederwildbereich. Auch nicht unterwegs wenn ich ins Revier fahre. Füchse kann man beobachten ab der bayerischen Grenze, dort wo die guten Jäger sitzen...

In CZ verzichtet man auf den ganzen Betonrohrfallenzirkus. Sündhaft teuer und niemand kann es sich dort leisten. Ja eine Falle fängt 12 Stunden. Trotzdem ist man unterm Strich auf Ftuchs zehn Mal effektiver. Marder ist ne Ausnahme. Aber da wird auch jeder an der Kirrung erlegt. Waschbär und Marderhund sowieso.
Aber auch der Marder lässt sich im WB erlegen, mit Restlicht nur selten.
Ist einer auf der Kamera, dann sitzt irgendjemand der Jagdgesellschaft dort bis wir ihn haben.
Machen ist wie wollen, nur krasser.
 
Registriert
7 Jul 2008
Beiträge
5.240
Das Thema Raubwild bejagung ist ein Ausrufezeichen, das Hubsi gesetzt hat.
Bei der Mediation bin ich gespannt,
war ja beim Landesjägertag so von ihm angeboten worden.
Aaaber mit einer nicht ganz so unterschwelligen Drohung an die Gockel verbunden!

Bausaujäger
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
14 Feb 2006
Beiträge
15.336
Ich glaube nicht dass sich unter dieser Person eine Befriedung ergeben wird. Er liefert doch im Dauertakt einen Hammer nach dem anderen ab. Ich denke Hubsi hat schon vor da Ruhe reinzubringen. Aber ich denke das geht nicht bei einer derart uneinsichigen Person. Im Moment muss er sich mit Hubsi arangieren um nicht komplett zu verlieren, so schlau ist er schon. Das Ziel ist es, so dahin zu plätschern, dass bis zur nächsten Wahl wieder 53 % rauskommen.
Ihr müsst mal in die Kreisgruppen bzw. deren Basis reinhören. Wie viele gibt es, die haben bis heute von den ganzen Vorfällen noch nichts mitbekommen. Mich rufen heute noch erst jetzt ehemalige Jungjäger an und fragen, Du sag amal was ist denn mit dem Jagdverband los?

Es ist unser Problem dass der Maibock an der Grenze wichtiger als alles andere ist. Solange nicht am Tellerrand rumgekratzt wird, interessiert das niemand. Gemault wird erst wenn persönliche Belange betroffen werden. Man zahlt vielleicht seinen Beitrag - wenn überhaupt - und ist erstmals zufrieden...
 
Registriert
1 Aug 2013
Beiträge
7.814
(..)
Ihr müsst mal in die Kreisgruppen bzw. deren Basis reinhören. Wie viele gibt es, die haben bis heute von den ganzen Vorfällen noch nichts mitbekommen. Mich rufen heute noch erst jetzt ehemalige Jungjäger an und fragen, Du sag amal was ist denn mit dem Jagdverband los?

Es ist unser Problem dass der Maibock an der Grenze wichtiger als alles andere ist. Solange nicht am Tellerrand rumgekratzt wird, interessiert das niemand. Gemault wird erst wenn persönliche Belange betroffen werden. Man zahlt vielleicht seinen Beitrag - wenn überhaupt - und ist erstmals zufrieden...
Das ist leider kein reines BJV Phänomen, sondern zieht sich durch die ganze Republik.
 
Registriert
25 Dez 2018
Beiträge
14.117
Der Auftakt für die Politdiskussion um die Moderatoren auch am Wochenende in Freizeit zu beschäftigen ist also gemacht.
 

Neueste Beiträge

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
118
Zurzeit aktive Gäste
297
Besucher gesamt
415
Oben