Balgschonendes Geschoss in .222 Rem. auf Fuchs

Registriert
3 Aug 2013
Beiträge
878
Fluchtstrecke - möchtest mich verschei$$ern ? Ähhm NEIN :-D
Bis 150 m schiesst mit dem Messingbolzen auf den Punkt Hab ich aber nicht gefragt ;-)
- und nachdems damit auch unsere Hirsch umhaut wir reden hier über die .222 Remington läuft auch der Fuchs nicht weit Das wollte ich wissen :thumbup:

Servus

Balgschonend ist auch ne Vollmantel hinters Blatt....daher mein hinterfragen :)
Verwendest du die Kombination auch auf Rehwild.? Gerne auch per pn da OT.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
29 Mrz 2013
Beiträge
755
Hallo, ich habe mich 2002 von der Jagd verabschiedet. Von da an, bis jetzt, scheint sich die Wirkung der .222REM grundlegend zum Besseren verändert haben. Ich habe vorwiegend das 3.21g RWS-Geschoss und teilweise die VM-Ausführung geschossen. Blatt auf Reh= beide Wände komplett Hämatom und Sülze.
Kopfschuss Hase= ganzer Hase blau, nichts verwertbar. Körperschuss Fuchs= aufgeplatzt, Balg nicht verwertbar. Taube= Federwolke. Das gleiche bei unterschiedlichen Entfernung bis 200m. Wenn ich jetzt Euere Erfahrung lese, würde ich auch wieder dabei sein wollen.
WMH, Wuni
 
A

anonym

Guest
Nein - die Kombination .222 Rem und IMPALA verwende ich nicht auf Rehwild.
Mit der 270 WSM und der 300 WSM kommt es aber schon ab und zu vor -
wenn meine Mitjägerin/Köchin und natürlich Prinzessin ein Küchenrehlein benötigt ....
_______

Habs hier schon einmal erwähnt - und trotz allgemeiner 'Belächlung' nochmal ..
Ich leiste mir auf der .270 WSM und der .300 WSM jeweils ein ZF mit BT.
Nicht um mittels Ballistikturm verschiedene Distanzen zu speichern (dazu reicht mir ein Entfernungsmesser und das TDS -Absehen) sondern um mit diesen Waffen drei verschiedene Laborierungen zu schiessen - AB / TTSX / IMPALA - ohne dazwischen immer Umzuschiessen

Das AB fliegt als bevorzugtes Geschoss, das Impala wie gesagt für besondere Gelegenheiten - das TTSX wird probiert und hat da das Jaguar (und diverse andere Bolzen) abgelöst.
Je nach Jagdsituation und Wild eine für mich eine ganz nette Angelegenheit die auch funktioniert

Natürlich - im Vorfeld eine Spielerei mit etwas Aufwand.
Aus dem Match der .300 WSM schossen auf Anhieb alle drei Laborierungen auf Latte zusammen - mit der Pritzbremse ist die Präzision perfekt - also auf 200 m eingeschossen.
Der Semi der 270 WSM machte da etwas Mühe, nach diversen Lauflängenanpassungen im Millimeterbereich konnten auch da die Abgangsunterschiede behoben werden -also auch da alle drei auf 200 m eingeschossen.
Nach Überprüfung der Ballistik der jeweiligen Fabriksmunition 100/150/200/250/300 m auf unserer Schiessanlage war auch diese Sache klar - die wenn nötige Distanzkorrektur erfolgt über das Absehen -

Mir passt so ganz gut damit - zugegeben - Spielerei
> man kommt auch mit einer Laborierung aus - klar

OT aus - und Ende

Servus
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
14 Jul 2008
Beiträge
1.038
Wir haben mit dem MJ von RWS auf Fuchs und Krähe beste erfahrung gemacht, sehr präziese und wenig bis keine Balg entwertung:thumbup: mit Anschütz Matchbüchse
 
Registriert
3 Aug 2013
Beiträge
878
Wir haben mit dem MJ von RWS auf Fuchs und Krähe beste erfahrung gemacht, sehr präziese und wenig bis keine Balg entwertung:thumbup: mit Anschütz Matchbüchse


Immer wieder dieses MJ von RWS :no: es ist und bleibt ein Scheibengeschoss...also NICHT für Wild.
Die Bleispitz zum Beispiel ist für Wild konzipiert, funktioniert (bei mir) gut und ist vom Preis nur geringfügig höher...der Preis sollte uns aber egal sein wenn wir es auf Lebewesen verwenden...wenn das Geschoss mal nicht dass macht was es soll...der Scheibe tut es nicht weh :)
 
A

anonym

Guest
Immer wieder dieses MJ von RWS :no: es ist und bleibt ein Scheibengeschoss...also NICHT für Wild.
Die Bleispitz zum Beispiel ist für Wild konzipiert, funktioniert (bei mir) gut und ist vom Preis nur geringfügig höher...der Preis sollte uns aber egal sein wenn wir es auf Lebewesen verwenden...wenn das Geschoss mal nicht dass macht was es soll...der Scheibe tut es nicht weh :)

Auch ein high premium platiniertes Geschoss von Hugo Boss kann eine gleichbleibende Wirkung nicht zu 100!% garantieren...und die wären sicher extrem teuer.

Also bitte, was soll der Quark? Ein popeliges TM tötet genauso zuverlässig wie ein surpreme High dipped in Trüffel geschoss von egal welchem Hersteller!
 
A

anonym

Guest
Sorry,
das Geschoss muss durch Radialwellen den Fuchs töten, ohne das dem Hochwertigem was passiert, oder diesen Entwertet
Ob nun das Geschoss aus Blei, oder aus Platin, oder einem sonstigem Material ist, ist Egal
dem Bald darf aber auch gar nichts Entwerten
Und wenn der P----das in 222 Rem gefunden hat, muss es ind der Bbf in7X65R genauso funzen wie in der 9,3 mal Schlagmichtot
ganz Egal ob mit oder ohne Stecher

K.


eventuel zieht der Fuchs gleich seinen Balg aus und läuft Nackisch weiter
 
Registriert
3 Aug 2013
Beiträge
878
Lesen dann schreiben....habe z.B heute einen Fuchs nicht beschossen...ICH habe auch nicht die Frage hier gestellt...wieder auf Stichel-Tour hä.?
 
A

anonym

Guest
jagdprofi;2035087t...wieder auf Stichel-Tour hä.?[/QUOTE schrieb:
Klar,:lol::lol:

PS ich verwende nur das CH---- auf Fuchs, alles andere ist mir zu teuer

Auch ohne LP Obwohl vorhanden, aber die Batterie, was die Kostet

K.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

anonym

Guest
Zurück zum Thema...das V-Max und das RWS SG konnten bisdlang ja schon ausgeschlossen werden. Anderer Gedanke, aber keine persönliche Erfahrung...Partizan Grom oder TM...die sollen ja recht hart sein...
 
A

anonym

Guest
Waidmanns Gruß...

:lol: :lol: :lol:
Sorrry... sooooo schteil, das alles :biggrin:

Ich bin mir sicher da gibt es genügend Jungs die sich nächtelang am Luderplatz den Arsch in der Kälte breitsitzen um einen Fuchs zu schiessen - von den kältescheppernden Schweinehirten an der Kirrung erst gar nicht zu reden....
.... die richtigen Laborierungen in der Waffe dann nimmst das Viecherzeug nebenbei mit - und Ende Jahr ist Schluss mit der Gaudi und du kannst dich wieder vernünftigeren Hobbys widmen-
zum Beispiel Schifoan ......

:roll:

Servus
 
G

Gelöschtes Mitglied 7846

Guest
Ich bin mir sicher da gibt es genügend Jungs die sich nächtelang am Luderplatz den Arsch in der Kälte breitsitzen um einen Fuchs zu schiessen
ich oute mich... ich gehöre wohl fraglos dazu.

Allerdings freiwillig und weils mit meiner RWS TMS . 223 so gar nicht klappen wollte, saß ich letztendlich mit einer fetten 7mm 11,2g Mumpel an.
Man möchts nicht glauben, das funktioniert :thumbup:

- von den kältescheppernden Schweinehirten an der Kirrung erst gar nicht zu reden....
sitz ich auf Fuchs und kommt eine Sau, ich würd sie glatt erlegen wollen :)

.... die richtigen Laborierungen in der Waffe dann nimmst das Viecherzeug nebenbei mit
ok, das ist das Thema...

Über das "nebenbei Mitnehmen" könnte man noch diskutieren.. :roll:

- und Ende Jahr ist Schluss mit der Gaudi und du kannst dich wieder vernünftigeren Hobbys widmen-
zum Beispiel Schifoan ......

:roll:

Servus
Wossaschifoahrn?

Ok... a recht :)
 
A

anonym

Guest
......Wossaschifoahrn?
Ok... a recht

Oba Gipfl - mochs net so kompliziert - Wossaschifoan is wos für die Flochlandtiroler.
Nimm die Tourenschi und auffi mit dir in die Berg - und loss unsere Viecherl im Winter in Rua.
Und wenns da fad oder is Wamperl scho im Weg is kannst ja immer no mit an Skidoo in ana nordischen Waldhühnerarena deine Runden foan und für Suppentopf dein Avatar aus den Wipfeln schiessn ........

;-)

Griassdi
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
148
Zurzeit aktive Gäste
522
Besucher gesamt
670
Oben