Pulled Pork Barbecue wie gehts?

  • Ersteller Gelöschtes Mitglied 21689
  • Erstellt am
G

Gelöschtes Mitglied 21689

Guest
Hallo zusammen,

ich würde gerne mal Pulled Porked zubereiten. Am liebsten wäre mir das erst mal im Ofen da ich die Temperatur gut regeln kann. Ich hätte dafür noch eine Schweineschulter :).

Da mir das Fleisch zu kostbar ist wollte ich erstmal nach Rezepten fragen. Und zwar einmal für die Barbecue Marinade und dann wie das ganze im Ofen garen muss.
 
Registriert
30 Jan 2010
Beiträge
2.720
Wir machen es immer nach diesem Rezept

https://www.foodwithlove.de/pulled-pork-aus-dem-backofen.html

Brauchts keinen Thermomix zu, mixen kann man auch so. Allerdings machen wir es nicht im Backofen sondern im slowcooker (gabs mal bei Lidl / um 40 Euro, findet man aber auch immer wieder bei Ebay Kleinanzeigen)

Dazu selbsgebackene Burger Buns nach diesem Rezept

http://www.foodwithlove.de/brioche-burger-buns.html

und natürlich nen Krautsalat dazu. Rezept komm ich gerade nicht ran, kann ich aber bei Intresse nachreichen.


Dieses Rezept ist ein TRAUM!!! Immer wenns das bei uns gibt überfresse ich mich maßlos:roll::biggrin:

Mit Hausschwein schmeckt es aber echt nur halb so gut......
 
Registriert
15 Okt 2011
Beiträge
7.718
Sowas gehört die ersten drei Stunden definitiv bei 80-95°C in nen Smoker. Danach danach kannst du es abgedeckt die nächsten 10-12 Stunden bei 95°C in den Ofen packen. So machen wir das immer und gilt für nen Nacken mit min 1,5 kg. Brisket ist auch Top. Als Rub geht vieles, da musst du mal Google nutzen, da findest du für die nächsten 15-40 mal unterschiedliches zum ausprobieren.

Gesendet von meinem F5321 mit Tapatalk
 
Registriert
14 Aug 2012
Beiträge
638
Ich glaube, alles, was du wissen musst, steht in diesem wunderbaren Tröd eines eichlägigen Fachforums:

https://www.grillsportverein.de/forum/threads/mythos-pulled-pork.197603/

Einzig das Problem des Rauchs würde mich davon anhalten, das Ding im Ofen zu machen. Hast du einen Kugelgrill und ein Thermometer? Falls ja, Grill schön einregeln, und dann zumindest mal die ersten zwei, zwei drei Stündchen mit ein paar Holzklötzen (in der Fachsprache "Chunks") oder -spänen (= "Chips") geben schon Geschmack. Kirschholz gibt ein schön dezentes Aroma, oder auch Apfel. Buche, Hickory etc. ist etwas intensiver.

Ich habe ein PP auch schon umbetten müssen, nachdem ich bei Wintertemperaturen die Kugel nicht auf Temperatur habe halten können.

Als "Marinade" nehme ich einen Rub. In der Regel Magic Dust. Und Senf. Wird schon, keine Angst.
 
Registriert
20 Feb 2015
Beiträge
4.755
Pulled Pork nur im Ofen kann man machen (aber wie sagt mein Kollege immer) => dann ist es halt Kacke!

Also Rauch muß (auch meiner Meinung nach) erst mal drüber.
2-3 Stunden.
Danach in den Backofen wenn man mag-

Im Smoker mache ich das ganze für 3-4 Stunden mit Rauch.
Dann packe ich den Nacken in Alufolie (da ich keinen schwarzen Komet haben möchte) und gare das Fleisch dann (je nach Größe) 6-12 Stunden.
Der Saft kann durch die Folie nicht raus, der Rauch nicht rein.

Ergebnis bis dato immer 100 Punkte laut meinen Gästen.

Dazu gibt es Brötchen (gerne auch selbstgemacht) und def. immer selbstgemachten Cole slaw.

hmmmmmmmmmm

Bevor der Smoker kommt wir das Fleisch mit Magic Dust (und Abwandlungen davon) eingerieben dann in Frischhaltefolie gepackt und für 48 Stunden im Kühlschrank vergessen.

Habe den Nacken auch schon mit Magic Dust in Whiskey aufgelöst gespritzt.
 
Registriert
1 Dez 2015
Beiträge
895
Morgen,

es gibt unzählige Methoden um Pulled Pork zu machen. Alle funktionieren je nach Hardware gut oder schlecht. Ich hab allein dieses Jahr ca. 1000kg Pulled Pork gemacht und ca. 600kg adere Fleischsorten, dabei habe ich immer mal wieder experimentiert. Es ist fast egal was du machst Pulled Pork verzeiht fast alles. Das wichtigste ist meiner Meinung nach der Rauch und genügend Puderzucker im Rub um eine schöne schmackhafte Kruste zu bekommen.
Fur mich habe ich folgende Methode als Optimum heraus gefunden: Schweinenacken frühzeitig aus der Kühlung nehmen, reduziert die Garzeit dementsprechend. Rubben reicht kurz bevor es aufgelegt wird, oder einen Tag vorher das macht im Ergebnis keinen Unterschied. Den Nacken 5-7h im Rauch bei 110-130 grad bis ca. 70 Grad Kerntemperatur, dann in GN-Behälter oder Alufolie bis 90 grad. Wichtig ist dass das Feuer im Smoker richtig brennt und nicht nur qualmt.
b0732139673406bde448cc3f6f38f6a0.jpg
84dc4bb05974ecdb66468c0c5f03f193.jpg


Benny
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöschtes Mitglied 21689

Guest
Hallo zusammen,

schon mal danke für die zahlreichen Antworten. Ich komme wohl nicht um den Grill herum. Aber wenn dann mache ich es gleich richtig. Mh bezüglich den mind. 1,5kg Scheinenacken muss ich wohl doch erst nochmal ansitzen gehen :).
 
Registriert
28 Mrz 2013
Beiträge
2.109
Mahlzeit,

hömma, Benny.0171,

wennde mit d e m Anhänger zum TÜV kommst, also gezwungenermaßen, nicht für die morgige Mittagspause :)-P), dann ist aber großes Kino, oder?

:lol::roll::thumbup::thumbup:

geiles Teil!


Waidmannsheil


Beuterheinländer
 
Registriert
24 Mai 2011
Beiträge
3.429
Smoker, nach einer Stunde mit Alufolie einschlagen und dann nochmal um die 5 Stunden rein.

Funkthermometer reinstecken.
 
Registriert
1 Dez 2015
Beiträge
895
Mahlzeit,

hömma, Benny.0171,

wennde mit d e m Anhänger zum TÜV kommst, also gezwungenermaßen, nicht für die morgige Mittagspause :)-P), dann ist aber großes Kino, oder?

:lol::roll::thumbup::thumbup:

geiles Teil!


Waidmannsheil


Beuterheinländer

Das ist kein Problem......man kennt mich beim TÜV.....die wissen dass ich gaga bin.....[emoji12]

Benny
 
Registriert
1 Mrz 2007
Beiträge
939
Morgen,

es gibt unzählige Methoden um Pulled Pork zu machen. Alle funktionieren je nach Hardware gut oder schlecht. Ich hab allein dieses Jahr ca. 1000kg Pulled Pork gemacht und ca. 600kg adere Fleischsorten, dabei habe ich immer mal wieder experimentiert. Es ist fast egal was du machst Pulled Pork verzeiht fast alles. Das wichtigste ist meiner Meinung nach der Rauch und genügend Puderzucker im Rub um eine schöne schmackhafte Kruste zu bekommen.
Fur mich habe ich folgende Methode als Optimum heraus gefunden: Schweinenacken frühzeitig aus der Kühlung nehmen, reduziert die Garzeit dementsprechend. Rubben reicht kurz bevor es aufgelegt wird, oder einen Tag vorher das macht im Ergebnis keinen Unterschied. Den Nacken 5-7h im Rauch bei 110-130 grad bis ca. 70 Grad Kerntemperatur, dann in GN-Behälter oder Alufolie bis 90 grad. Wichtig ist dass das Feuer im Smoker richtig brennt und nicht nur qualmt.
b0732139673406bde448cc3f6f38f6a0.jpg
84dc4bb05974ecdb66468c0c5f03f193.jpg


Benny

:lol::lol::lol:.......6 Fässer Rub und ein Bigpack Räuchermehl..........:thumbup:

Seeeeeeehr geil das Teil !!! Respekt.
 
Registriert
14 Aug 2012
Beiträge
638
Mh bezüglich den mind. 1,5kg Scheinenacken muss ich wohl doch erst nochmal ansitzen gehen :).

Ahhh, es soll von der wilden Sau sein? Dann guck mal hier:

[video=youtube;5ch0pgBcP48]https://www.youtube.com/watch?v=5ch0pgBcP48[/video]

@ Benny: Hammer!:lol::thumbup:
 

Neueste Beiträge

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
78
Zurzeit aktive Gäste
340
Besucher gesamt
418
Oben