Jagdhorn Bläser

Registriert
17 Apr 2019
Beiträge
453
Gut dann wird es gleich ein etwas besseres, gibt nichts schlimmeres als ein Instrument bei dem man nicht so richtig weiß ob man es richtig macht.

Die Mitpächter von meinem Jagdschulleiter waren sehr aktive Bläser, vielleicht haben die wen/was gebrauchtes. Ansonsten schau ich mal im lokalen Musikhaus, oder bei Äsungsflaches Tipp.
 
Registriert
5 Apr 2006
Beiträge
160
In England kommen Jagdhornbläser nur selten vor. Um etwas Gruppenspielerfahrung zuerarbeiten, und als ,Lockdown'-Ablenkung habe ich mir einen (kostenlosen) Mehrspuraufnahme-App (von nch.com.au - aber andere gibt es bestimmt auch) in den kleinen Rechner (sog. ,Tablet') eingeladen.
Damit kann ich jetzt die Signale bzw. andere Stücke in voller Partitur aufnehmen - 1. u. 2. Stimme mit dem Plesshorn, 3. u. 4. mit B Parforcehorn.
Mit dem Kopfhörer auf einem Ohr getragen, spiele ich mir the schonaufgenommen Stimmen vor, während ich die Weiteren aufnehme.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
15 Okt 2013
Beiträge
1.183
Nur mal so angemerkt......
Mit Brackets ging gar nichts. Das Gestänge in der Kauleiste hat jegliche Lippenspannung zum Horror gemacht. Nicht wegen Schmerzen aber der Ansatz funktionierte NULL.
Das Metall ist jetzt raus ("Dank" ausgefallener Proben während Corona , nix verpasst)
Fange nicht ganz bei Null wieder an.
Wir proben im Freien so lange das Wetter mitmacht (Jäger sind doch wetterfest und unsere Nichtjäger auch ;) )

Im Oktober mache ich meinen Kollegen die Freude und stelle mich dem Bläserhutabzeichen.
Ich braue es nicht für mein Ego, aber das Bier und die Wildbratwürste in guter Gesellschaft sind es Wert, dass ich den Fuchs tot auf dem Parforcehorn vergeige ;)
 

steve

Moderator
Registriert
9 Jan 2001
Beiträge
11.525
icken, roten Polsterstoff ausgekleideten Loden-Tasche dazu hatte ich Sonntag noch gleich mitbestellt.

Jetzt kann es losgehen. Ich werde berichten.

Servus Black Grouse, bist Du letztendlich eingestiegen in die Jagdhornbläserei? Bei den Jagden bei denen ich diesen Herbst/Winter war sah es meist recht traurig aus. Wenig oder gar keine Bläser und es klang oft nach Kraut und Rüben. Ich nehme an, dass pandemiebedingt kaum gemeinschaftlich geübt werden konnte.

Ich - seit Jahren nicht mehr in einer Bläsergruppe aktiv - habe das doch tatsächlich zum Anlass genommen mal wieder regelmäßig zu üben und ich muss sagen, man verlernt es ja nicht. :) Aber Himmel-noch-eins haben mir nach den ersten 5 Signalen die Lippen gebrannt. :eek::D Da musste erstmal wieder Kondition aufbaut werden.
 
Registriert
1 Aug 2013
Beiträge
208
Auch eine Tradition, ein Kulturgut, welches immer mehr verschwindet. Wir waren mal über zwanzig Bläser. Mittlerweile auf ganze fünf zusammengeschrumpft und es ist eher ein Stammtisch geworden welcher sich alle zwei Wochen (und selbst das wird oft umgeschmissen wegen Mond oder anderer Gründe) trifft. Geblasen dabei wird auch immer seltener.
 
Registriert
1 Aug 2013
Beiträge
7.591
zu den heimischen kleinen Jagden muss ich auch mangels Nachwuchs immer herhalten und ins Horn tuten...Gott sei Dank haben wir kein Rotwild und die Füchs hat die Räude dahingerafft. Muss doch wieder mehr üben. Jagdhornblasen sollte Pflichtfach zur Jägerprüfung werden, sonst sieht es bald "mau" aus ;)
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
75.029
Jedem Jungjäger deutlich machen, daß das dazu gehört, sobald es in der Gruppe wieder möglich ist.
 
Registriert
10 Jan 2018
Beiträge
1.563
Servus Black Grouse, bist Du letztendlich eingestiegen in die Jagdhornbläserei? Bei den Jagden bei denen ich diesen Herbst/Winter war sah es meist recht traurig aus. Wenig oder gar keine Bläser und es klang oft nach Kraut und Rüben. Ich nehme an, dass pandemiebedingt kaum gemeinschaftlich geübt werden konnte.

Ich - seit Jahren nicht mehr in einer Bläsergruppe aktiv - habe das doch tatsächlich zum Anlass genommen mal wieder regelmäßig zu üben und ich muss sagen, man verlernt es ja nicht. :) Aber Himmel-noch-eins haben mir nach den ersten 5 Signalen die Lippen gebrannt. :eek::D Da musste erstmal wieder Kondition aufbaut werden.

Hallo Steve: auf das Blasen wurde auf allen Jagden die ich in der ausklingenden DJ-Saison besucht habe aufgrund der Corona Situation verzichtet. Und die Kurse, die ich besuchen wollte, sind leider auch ausgefallen.

Kein guter Zeitpunkt, um mit dieser schönen Ergänzung meiner jagdlichen Möglichkeiten zu beginnen.

Aber ich bleibe dran !
 
Registriert
24 Aug 2016
Beiträge
7.152
Hallo Steve: auf das Blasen wurde auf allen Jagden die ich in der ausklingenden DJ-Saison besucht habe aufgrund der Corona Situation verzichtet. Und die Kurse, die ich besuchen wollte, sind leider auch ausgefallen.

Kein guter Zeitpunkt, um mit dieser schönen Ergänzung meiner jagdlichen Möglichkeiten zu beginnen.

Aber ich bleibe dran !
Könnte man nicht ersatzweise, falls möglich, bei einem Trompetenlehrer 1:1 das Grundzeug erlernen oder biege ich da geistig falsch ab?
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
136
Zurzeit aktive Gäste
248
Besucher gesamt
384
Oben