Schande über die Bayrische Staatsregierung!

A

anonym

Guest
Mir liegt eine Ausgabe der "Augsbuger Allgemeine" vom 24. März 2011, Seite 8 vor. Dort finde ich einen Artikel: "Deutlich weniger legale Waffen im Umlauf". Dort stehen Zahlen über die "Wirksamkeit" der von Behörden zu verantwortenden Tätigkeit zum Waffenrecht. In Bayern ging die Anzahl der legalen Waffen von 1,42 Millionen auf 1,2 Mio urück. Die Anzahl der Waffenerlaubnisse von 370000 auf 295000. Soweit die Zahlen vom Innenminister Joachim Herrmann.

Dieser Innenminister hat offensichtlich nicht begriffen, daß "er" die Waffen reduziert hat, von denen kein meßbares Gefahrenpotential ausgeht. Herr Minister, wenn "Sie" die illegalen Waffen, die bei Kriminellen im Umlauf sind, in gleicher Weise reduziert hätten, dann wären "Sie" bei mir der Held! Ich würde "Ihr" Fachwissen und "Ihre" Durchsetzungsfähigkeit in den höchsten Tönen loben.
So bleibt mir nur über, "Sie" mit Hohn und Spott zu überziehen. Haben "Sie" nicht begriffen, daß in "Ihrem" Verantwortungsbereich ein Problem größer geworden ist? Das Risiko für Kriminelle auf (potentielle) Gegenwehr zu stoßen ist von "sehr klein" auf noch "viel kleiner" geschrumpft. Herzlichen Glückwunsch!
Ist Ihnen nicht bekannt, daß nach dem Wirbelsturm Katrina in New Orleans einige Provokateure auf Hubschrauber geschossen haben (oder auch nicht) und daraufhin praktisch alle legalen Waffen eingesammelt wurden? Anschließend kamen bewaffnete Kriminelle und raubten harmlose Bürger aus, ohne noch die Gefahr der Gegenwehr fürchten zu müssen.
"Herr" Minister, wissen "Sie" nicht, daß die Welt durch die Lüge regiert wird? Sind "Sie" noch nicht über die vielen unbeantworteten Fragen gestolpert, die jeder Mensch, der über nur ein Wenig Verstand verfügt, stellen kann? Glauben "Sie" noch daran, daß unsere Welt von edlen und gemeinnützigen Persönlichkeiten regiert wird? Glauben Sie noch daran, daß alle unseren schwerwiegenden Probleme von allein aufgetreten sind? Muß ich "Ihnen" wirklich erklären, daß hinter jedem Problem ein guter Verdienst eines oder mehrerer Geldsäcke steht?

Es wird nicht mehr lange dauern, dann werden "Ihre" Wähler begreifen, ob "Sie" für die bayrische Bevölkerung da sind, oder Interessen vertreten, deren Nutzen sehr fraglich ist! Entscheiden Sie sich!

Übrigends: Wenn von den eingesammelten Waffen vielleicht zehn in der Hand von Leuten gewesen sind, die potentiell gefährlich gewesen sind, so ist diese Schätzzahl von zehn wirklich hoch gegriffen. Wenn wir eine vernünftige Verwaltung hätten, die wüßten was passiert, dann hatte es viele Gelegenheiten gegeben, diese zehn Waffen einzusammeln!!!!!!! Warum werden bestehende Gesetze über Jahre nicht angewendet? Warum werden nicht potentiell gefährliche Leute von der Behörde "Bedrängt" sondern die große Masse harmloser Bürger? Warum passiert das nicht nur im Bereich des Waffenrechtes?

"Herr" Innenminister, "Sie" und "Ihre" Verwaltung sind Helden.
 
A

anonym

Guest
Die Artikel waren in allen möglichen Blättern zu finden.

Und sind der Hetze der Opposition geschuldet im Bezug auf die Nachschau. (Übrigens ein Bundesgesetz für dessen Änderung er eine Nummer zu klein ist.)
Such Dir mal die Vorgaben raus die der von Dir so gescholtene Innenminister dazu für die nachgeordneten Behörden erlassen hat.
Irgendwann wirst mal davon träumen Du hättest wieder so einen...
 
A

anonym

Guest
gletscherpris schrieb:
... Irgendwann wirst mal davon träumen Du hättest wieder so einen...
Ich bin hier nur zu Besuch. Mir langt dieser eine Artikel. Aus Mecklenburg Vorpommern habe ich Ähnliches gehört.

Wenn "Dein" Innenminister soooo gut wäre, dann hätte "der" bei der Pressekonferenz klar gemacht, wie schwachsinnig die erreichten Ergebnisse der Behörden sind. Gerade ein Minister kann es sich leisten, Gesetzesschelte zu betreiben.
Wenn das Bundesgesetz so schlecht ist, wie wir es kennen, dann hat gerade ein Innenministewr die Möglichkeit, eine Änderung anzustoßen. In der Zwischenzeit kann er die Durchführung ganz legal stoppen! Dazu braucht man aber einen "Arschxxxx" in der Hose.
 
A

anonym

Guest
wilhelm25 schrieb:
Wenn "Dein" Innenminister soooo gut wäre, dann hätte "der" bei der Pressekonferenz klar gemacht, wie schwachsinnig die erreichten Ergebnisse der Behörden sind.

Das süffisante "Dein" kannst Dir sparen. :roll:
Zur Durchführung bzw. deren Auslegung habe ich bereits drauf verwiesen dass es online zu finden ist welche Richtlinien es aus dem Innenministerium von Bayern gab. :roll:

Zu dem von Dir gesagten und oben zitierten liest Du vielleicht mal am besten den Schlußsatz:
http://www.sueddeutsche.de/bayern/waffe ... -1.1076291
Der fand sich praktisch bei jedem Blatt das den Artikel abgedruckt hat und nicht nur bei dem einen verlinkten.
 
Registriert
16 Jul 2001
Beiträge
2.612
über die Waffenkontrollen wurde gerade in den letzten Tagen einiges veröffentlicht.
Auch die BY übliche Vorgehensweise wurde beschrieben, sowie die "Kosten" der Kontrolle für die Kontrollierten.
Es wäre an der Zeit einen Vergleich der Bundesländer diesbezüglich zu veröffentlichen.
Fängt die Provinz Vorpommern mit Mecklenburg an? Oder die Stadt Pinneberg? Wäre doch dem "Gastrecht" geschuldet, wenn schon mal einer "zu Besuch" da ist...
 
A

anonym

Guest
gletscherpris schrieb:
Das war nicht der Artikel, der mir in Papierform vorliegt. Ich habe jetzt den Schlußsatz aus dem Link gelesen und nachgedacht. Da gibt es einen Innenminister, der richtig erkannt hat, daß illegale Waffen "das Problem" sind. Und was macht dieser Kerl: ER reduziert legale Waffen und rügt Verwaltungen dafür, das diese praxisnah Ihre Kunden zufrieden lassen, weil von diesen Kunden keine Gefahr ausgeht.

Da erkenne ich doch die Absicht! Da werden einige Leute eingeschläfert und dann passiert doch das, was man oben will. Entwaffnung der harmlosen Bürger.

Das ist offensichtlichg sehr häufig. Ich hatte mal eine Freundin, die wollte meine Waffen unbedingt auf die Straße schmeißen und der war nicht beizubringen, das meine Wafen dann wahrscheinlich in kriminelle Hände geraten würden! Vor kriminellen Waffen hatten diese "dicken Titten" keine Angst, aber auf mich wollten diese "Titten" Druck ausüben. Die "Titten" waren noch einige Zeit dick genug und irgendwann hat es dann gelangt. So soll es diesem Innenminister auch gehen. Jeder Krug geht so lange zu Wasser bis er bricht. Wir müssen nur lernen, wie wir betrogen werden, dann finden wir auch die Möglichkeit zur Gegenwehr.
 
A

anonym

Guest
wilhelm25 schrieb:
Da gibt es einen Innenminister, der richtig erkannt hat, daß illegale Waffen "das Problem" sind. Und was macht dieser Kerl: ER reduziert legale Waffen und rügt Verwaltungen dafür, das diese praxisnah Ihre Kunden zufrieden lassen, weil von diesen Kunden keine Gefahr ausgeht.

ER setzt Bundesrecht um.
WIE er das im Rahmen von Vorgaben (Oktober 2009) gemacht hat lässt sich nachlesen. (Jetzt schreib ichs Dir ein drittes Mal.)
Die werte Opposition will zusätzliches Personal für diesen Zweck und damit eine deutliche Verschärfung der bisherigen Gangart. Im Zuge dessen bleibt ihm nichts anderes als diejenigen zu "rügen" die den von ihm vorgegebenen Rahmen auf 0,0 reduziert haben. Sie liefern das Wasser auf die Mühlen derer die KEIN Augemaß wollen.

Das Einzige was Du "erkannt" hast ist das was Du erkennen wolltest.
 
A

anonym

Guest
Hauptsache alle schuld. Wer in welche Richtung tendiert - wurscht.

Mach mal ein paar Wahlvorschläge.
Claudia Roth als Ministerpräsidentin und Ude als Innenminister?

Und zur laufenden Wahlperiode dann keine Kritik an den Ämtern, dafür aber der Opposition zugestehen dass es so nicht geht und einen Schwung Kontrolleure einstellen?
Jetzt besser?
 
A

anonym

Guest
gebuesch1 schrieb:
CDU/CSU unterscheiden sich in ihrem Mißtrauen gegenüber dem Bürger kaum von den Sozialisten des vermeintlich anderen Lagers. Sie stellen sich alle gegen unsere Interessen.
Ja dann, alle Verfolger.
Ohne Unterschied.

gebuesch1 schrieb:
Mag es sein, daß du CSU-Mitglied bist und dies nur nicht gerne hörst?
Na huch, wie sachlich. 8)

Nein, mag es nicht sein.
Ich bin bloß noch nicht so generalverfolgt.
Du darfst uns aber gerne sagen welcher Partei Du angehörst, das muß ja dann die sein die geeignet ist uns das wahre Heil zu bringen.
 

Neueste Beiträge

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
12
Zurzeit aktive Gäste
52
Besucher gesamt
64
Oben