K95 Fan-Gruppe

Registriert
20 Jan 2019
Beiträge
353
Ich habe mir kürzlich in alle Büchsen eine Hülse für ein Javelin Zweibein setzen lassen. Klasse Technik und gute Stabilität beim Schuss - bin recht begeistert. Nachfolgend Bilder von meiner ‚kleinen‘ K95 mit montiertem Zweibein. Anhang anzeigen 115949Anhang anzeigen 115950Anhang anzeigen 115951Anhang anzeigen 115952
Dankeschön für die Fotos und Deinen Beitrag mit dem Zweibein,
super Idee und ist für mich ebenfalls eine sehr gute Lösung.
Danke nochmals! (y)(y)(y)
 
Registriert
20 Jan 2019
Beiträge
353
Hab jetzt mal nach dem Javelin Lite Zweibein gegoogelt und es auch gefunden


aber welche Buchse bzw. Aufnahme habt Ihr bei der K95 verwendet?
auf den Fotos von @schnepfenbart sieht die Aufnahme irgendwie anders aus,
als im Internet,
vielleicht kannst Du mir hier etwas verlinken, wo ich es kaufen kann?
bzw. schreiben um welches Teil es sich handelt?

Danke!:)
 
Registriert
14 Apr 2015
Beiträge
635
Hab jetzt mal nach dem Javelin Lite Zweibein gegoogelt und es auch gefunden


aber welche Buchse bzw. Aufnahme habt Ihr bei der K95 verwendet?
auf den Fotos von @schnepfenbart sieht die Aufnahme irgendwie anders aus,
als im Internet,
vielleicht kannst Du mir hier etwas verlinken, wo ich es kaufen kann?
bzw. schreiben um welches Teil es sich handelt?

Danke!:)

bei mir hat Jakele die Hülsen gesetzt. Ob das ein Eigenbau/ Anpassung von ihm war, habe ich nicht hinterfragt…
 
Registriert
20 Jan 2019
Beiträge
353
Danke für die Info!(y)

ich denke mal das es sich um diese Hülse bzw. Adapter im Link handelt,
vielleicht kann Jemand der ebenfalls das Javelin Lite Bipod verwendet,
was dazu schreiben?


Euch allen einen guten Start in die neue Woche und Waidmannsheil!
 
Registriert
28 Jul 2019
Beiträge
2.170
Dann leben wir wohl in unterschiedlichen Welten. Ich habe 4 Läufe (bei Blaser) kürzen und ein Gewinde schneiden lassen und in keinem der Fälle musste die Waffe komplett zu Blaser bzw. zum Büma. Nach meinem Kenntnisstand erhält ja auch nur der Lauf (den ich zwischen den Waffen beliebig wechseln kann) einen neuen Beschuss und nicht die Kombination Lauf/ Komplettierung.

Einschränkend sollte ich allerdings sagen, dass das alles R8 Läufe waren und meine K95 Läufe bis dato so geblieben sind, wie sie waren.


grosso
Die R8 werden mit irgendeinem Verschlusskopf und System beschossen. Bei der K95 können die Wechselläufe nicht beliebig getauscht werden, da ist evtl. Nacharbeit erforderlich. Daher muss bei der K95 die ganze Waffe eingeschickt werden.

Gruß
Jan
 
Registriert
29 Jan 2017
Beiträge
2.711
Habe eine k95 in 308 und hatte mir noch einen Austauschlauf in 8,5x55 gekauft. Er passte perfekt . Den 308 habe ich mit montierten ZV im Waffenschrank stehen . Ein Wechsel ohne Treffpunkt Verlagerung ( mehrfach auf dem Stand getestet ) funktioniert einwandfrei .
 
Registriert
16 Mrz 2012
Beiträge
1.705
Bei der K95 können die Wechselläufe nicht beliebig getauscht werden, da ist evtl. Nacharbeit erforderlich. Daher muss bei der K95 die ganze Waffe eingeschickt werden.

Gruß
Jan
Die Erklärung verkauft Dir Blaser, um einen recht hohen Aufpreis für das Einpassen zusätzlich in Rechnung zu stellen. Das "Einpassen" ist das Drehen an einer Schraube. Geht schnell und kostet quasi nichts und ergibt eine Rendite, die Drogenhandel alt aussehen lässt ;)
Es wird nicht basküliert wie bei handgefertigten Waffen - rußen, probieren, feilen und das Ganze dann x-mal wiederholen.
 
Registriert
15 Mrz 2005
Beiträge
9.201
Die Erklärung verkauft Dir Blaser, um einen recht hohen Aufpreis für das Einpassen zusätzlich in Rechnung zu stellen. Das "Einpassen" ist das Drehen an einer Schraube. Geht schnell und kostet quasi nichts und ergibt eine Rendite, die Drogenhandel alt aussehen lässt ;)
Es wird nicht basküliert wie bei handgefertigten Waffen - rußen, probieren, feilen und das Ganze dann x-mal wiederholen.

An welcher Schraube wird denn da gedreht?

Wäre bei dem minimalen Aufwand für Blaser dann ja deutlich sinnvoller, ein Werks-K95-System zu nutzen und auf das Zusenden und Handling der kompletten Kundenwaffen zu verzichten.


grosso
 
Registriert
26 Okt 2005
Beiträge
3.302
Die Erklärung verkauft Dir Blaser, um einen recht hohen Aufpreis für das Einpassen zusätzlich in Rechnung zu stellen. Das "Einpassen" ist das Drehen an einer Schraube. Geht schnell und kostet quasi nichts und ergibt eine Rendite, die Drogenhandel alt aussehen lässt ;)
Es wird nicht basküliert wie bei handgefertigten Waffen - rußen, probieren, feilen und das Ganze dann x-mal wiederholen.
Das ist leider nicht immer korrekt. Die Laufhaken müssen manchmal angepasst werden (abgeschliffen) deshalb gebauchte Wechselläufe am besten mit der eigenen Basküle ausprobieren. Ist aber auch kein großer Aufwand. Nur dickerschleifen geht halt nicht. Ansonsten eigentlich nur die Spannung am Vorderschaft, das ist die Schraube.

An der Basküle gibt es eine Schraube die vermutlich den Öffnungswinkel verkleinern könnte (links) und dann noch den Pin der den Auszieher beim knicken schiebt. Würde mich wundern wenn man über die beiden seitlichen Schrauben wie beim TripTrap die Basküle stärker klemmen könnte z.B.

07F78FA3-8A6B-4608-A92F-60D430241987.jpeg7E383489-2853-4FF3-9DBD-826E2C67C04A.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
28 Jul 2019
Beiträge
2.170
Die Erklärung verkauft Dir Blaser, um einen recht hohen Aufpreis für das Einpassen zusätzlich in Rechnung zu stellen. Das "Einpassen" ist das Drehen an einer Schraube. Geht schnell und kostet quasi nichts und ergibt eine Rendite, die Drogenhandel alt aussehen lässt ;)
Es wird nicht basküliert wie bei handgefertigten Waffen - rußen, probieren, feilen und das Ganze dann x-mal wiederholen.
Ich hatte das mal mit Waffen Ritter in Garlstorf besprochen. Er sagt, mir es müsste etwas mechanisch eingepasst werden. Ich bin mir aber nicht sicher, ob es um K95 oder K77 ging. Vielleicht stimmte das auch nicht. Wo liegt diese Einstellschraube? Hast Du vielleicht ein Fotos davon?
Nichtsdestotrotz, will man das beim erforderlichen Beschuss nicht machen.

Gruß
Jan
 
Registriert
2 Sep 2016
Beiträge
784
Danke für die Info!(y)

ich denke mal das es sich um diese Hülse bzw. Adapter im Link handelt,
vielleicht kann Jemand der ebenfalls das Javelin Lite Bipod verwendet,
was dazu schreiben?


Euch allen einen guten Start in die neue Woche und Waidmannsheil!
Jo, die Adapter gibt es auch noch in einer Messing Ausführung.
Ich habe sie mittlerweile an fast allen meiner Waffen.
Ich finde die Lösung sehr praktisch und auch eine Kipplaufbüchse wird dadurch nur wenig verschandelt.
 
Registriert
26 Okt 2005
Beiträge
3.302
Also muss das von gestern ein bisschen relativieren. Hab jetzt mal getestet. Man kann mit der seitlichen Schraube die Klemmkraft ändern. Der neue (gebrauchte) Lauf den ich gestern abgeholt habe und der erst nicht reingepasst hat, passt jetzt saugend, dafür geht der alte Lauf jetzt extrem leicht. Wenn man also zwei Läufe perfekt haben will kommt man wohl um eine Anpassung der Haken nicht rum.
 

obi

Registriert
29 Mrz 2010
Beiträge
179
Hallo,
weiß jemand wie die Schaftkappe bei der k 95 befestigt ist, bekommt man die leicht runter??

Gruß,
obi
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
146
Zurzeit aktive Gäste
274
Besucher gesamt
420
Oben