Bergara BA13, Kaufentscheidung.Bitte antworten die eine haben oder geschossen haben!

Registriert
17 Sep 2017
Beiträge
788
Naja, für einen Glaubenskrieg sind die Waffen wohl doch zu unterschiedlich.

Ich habe mir die K95 auch angeschaut und hege bezüglich des geringen Gewichtes die gleichen Bedenken. Ich glaube sie wäre mir auch eher zu leicht, vor allem wenn man ein bisschen was stärkeres als .308 möchte.
 
Registriert
10 Apr 2006
Beiträge
3.943
Ich hatte die Ba13 in 308win mit 20" Lauf und montiertem 3-12x56 sowie Niggeloh-Riemen auch einmal gewogen.
Bin dan mit der R8 und 2,5-15x56 ZF zur Gamsjagd aufgebrochen. Waren beide fast gleichschwer. Da war mir die bessere Ergonomie und der schnellere zweite Schuss bei der R8 wichtiger.

Mittlerweile ist die Ba13 auch durch die Konzerninterne Schwester B14 Extreme Hunter ersetzt worden. Mir liegen die Repetierer einfach mehr.
Da kriegt man auch extrem viel Gewehr zu einem guten Kurs. Aber um die ähnliche Gesamtlänge zu erhalten wie die Ba13 hat die 14er einen um 5cm kürzeren Lauf. Lustigerweise ist der Repetierer aber auch deutlich leichter. Mit ZF und Riemen um gute 500g weniger als die R8.
 
Registriert
10 Apr 2006
Beiträge
3.943
Die K95 finde ich eine sehr feine Waffe. Habe sie auch schon in 7x65R selber geschossen. Das war noch gut zu kontrollieren. Eine .30R Blaser müsste ich jetzt aber auch nicht haben in dieser Waffe.
 
Registriert
5 Mai 2015
Beiträge
1.517
Mit meiner 6000€ teuren Blaser K95 bin ich nur mit, in einem Futteral eingepackten Waffe auf den Hochsitz gestiegen, und habe mich vorher versichert dass nirgends ein rostiger Nagel vorhanden war!

Einstellungsfrage, ich schlage zwar auch keine Nägel damit ein, es stört mich aber auch nicht, wenn man sieht, dass meine Waffen geführt werden - solange die Funktion nicht beeinträchtigt wird.

Waffen sind und bleiben Werkzeuge - sie werden gepflegt, aber nicht verhätschelt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
7 Aug 2016
Beiträge
2.057
... Waffen sind und bleiben Werkzeuge - sie werden gepflegt, aber nicht verhätschelt.
Hm - mal ganz unter uns - an sonnigen Tagen nehme ich mal eine alte Ferlacherin mit,
weil ich mich an der Optik und der Haptik dieser KLB erfreue.
Aktuell würde mir das nicht einfallen - da darf i.d.R. ein alter 98er mit Sabatti-Schaft mit.
Hätte ich so ein 'Arbeitsgerät' nicht, dann wäre es u.U. eine Bergara ... 😇
Allerdings würde ich zu den DJ-Terminen immer eine weitere Waffe führen.
Die muss anders liegen, schwingen und sollte einen schnellen 2. Schuß haben.
Aber das ist nur meine Philosophie, die ich als sehr zielführend empfinde :cool:
 
Registriert
5 Mai 2015
Beiträge
1.517
Hm - mal ganz unter uns - an sonnigen Tagen nehme ich mal eine alte Ferlacherin mit,
weil ich mich an der Optik und der Haptik dieser KLB erfreue.
Aktuell würde mir das nicht einfallen - da darf i.d.R. ein alter 98er mit Sabatti-Schaft mit.
Hätte ich so ein 'Arbeitsgerät' nicht, dann wäre es u.U. eine Bergara ... 😇
Allerdings würde ich zu den DJ-Terminen immer eine weitere Waffe führen.
Die muss anders liegen, schwingen und sollte einen schnellen 2. Schuß haben.
Aber das ist nur meine Philosophie, die ich als sehr zielführend empfinde :cool:
Stimmt schon, man muss Dinge nicht mit Gewalt kaputt machen. Wenn es aber soweit geht dann man es bei jeder Delle/Kratzer mit der Angst zu tun bekommt und die Waffe nur in Loden gewickelt auf einen mit Watte gepolsterten Hochsitz mit nimmt - das hat irgendwie was humoristisches.
 
Registriert
7 Dez 2012
Beiträge
206
Mit meiner 6000€ teuren Blaser K95 bin ich nur mit, in einem Futteral eingepackten Waffe auf den Hochsitz gestiegen, und habe mich vorher versichert dass nirgends ein rostiger Nagel vorhanden war!
Wofür hast die 6000 Euro dann ausgegeben?😀
Hab jetzt beide und jede hat ihre Zeit.
 
Registriert
30 Nov 2011
Beiträge
2.218
Wofür hast die 6000 Euro dann ausgegeben?😀
Hab jetzt beide und jede hat ihre Zeit.

Ich habe mich von dem Aussehen der Waffe einfangen lassen. Bis ich sie dann geschossen habe und bis es mir bewusst wurde wie gross das Risiko einer Beschädigung war. Und damit du mir auch glaubst dass ich diese Waffe effektiv besessen habe, habe ich hier im Anhang ein Bild eingestellt einmal als Stutzen (8x57R) und einmal mit normalen Vorderschaft (30/06)61210C83-1DF4-48E8-83B1-4210FC0F36BA.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
1 Sep 2022
Beiträge
1.333
Sorry, aber das sind doch 2 völlig unterschiedliche Büchsen.

Die gezeigte K95 ist eine schöne Waffe - wie gemacht für den Bockansitz am lauen Mai-Abend oder zur Blattjagd. Die nimmt man in die Hand und freut sich.

Die BA13 ist ein Plastikprügel - die nimmt man bei Scheißwetter in die Hand und denkt "eh egal, funktioniert halt".

Beide zu vergleichen macht für mich weniger Sinn als Äpfel vs Birne.
 
Registriert
7 Dez 2012
Beiträge
206
Die K95 finde ich eine sehr feine Waffe. Habe sie auch schon in 7x65R selber geschossen. Das war noch gut zu kontrollieren. Eine .30R Blaser müsste ich jetzt aber auch nicht haben in dieser Waffe.
Hab die K95 in der .30 R Blaser. Das geht schon. Mit einem guten Glas brauchts zum Einschießen nur wenige Schuß und auf der Jagd beim Schuß auf Wild merkt man ja eh nix. Und besonders für Wiederlader ist das was, da die Patrone sehr flexibel ist. Ich kann auf .308-Geschwindigkeiten runterladen und hab dann immer noch sehr gute Streukreise. Dann hat man schon gut was abgedeckt.
 
Registriert
30 Nov 2011
Beiträge
2.218
Sorry, aber das sind doch 2 völlig unterschiedliche Büchsen.

Die gezeigte K95 ist eine schöne Waffe - wie gemacht für den Bockansitz am lauen Mai-Abend oder zur Blattjagd. Die nimmt man in die Hand und freut sich.

Die BA13 ist ein Plastikprügel - die nimmt man bei Scheißwetter in die Hand und denkt "eh egal, funktioniert halt".

Beide zu vergleichen macht für mich weniger Sinn als Äpfel vs Birne.

Genau so ist es. Die BA13 ist ein Gebrauchsgegenstand, die Blaser ein sehr schönes Gewehr. Aber die BA13 schiesst sich angenehmer, kostet ca 10% der Blaser und die meisten von uns haben kein Problem mit Kratzern oder sonstigen Dellen an der BA13. Ich wette aber dass viele von uns nicht so entspannt mit einer Blaser K95 umgehen würden was Kratzer oder Dellen angeht! Und schiessen tun sie alle beide. Ob nun ein Streukreis von 3cm oder 1 1/2 cm auf 100 Meter, wenn juckt es? Dabei ist die Bergara auch noch in Edelstahl unempfindlich gegen Nässe. Einfach in die Nähe des Heizkörpers stellen und wenn trocken ab in den Waffenschrank, das macht man nicht mit der Blaser wenn sie durch und durch nass wurde! Dann heißt es auseinander nehmen, trocken legen, neu einölen usw. Man kann diese Waffen nicht vergleichen! Dabei ist die Blaser bestimmt die bessere, edlere Waffe. Aber die Bergara die, die viele sich leisten können und die einfach das tut was man von ihr erwartet! Und dass es Leute gibt denen es egal ist wenn ihre edle Waffe beschädigt wird, ist auch Fakt. Daher jeder wie er will!
 
Registriert
17 Jan 2017
Beiträge
691
Die BA13 ist eine super Kipplaufbüchse!
Habe sie extrem gerne geführt, da führig, einfache Bedingung und meine hatte immer eine 1A Trefferlage - egal ob mit oder ohne Blei. War schon etwas wehmütig als ich sie gegen die K95 getauscht habe. Die K95 ist halt was feines mit ihrem schönen Holz. Ihre Vorteile liegen mM nach nur in der Sattelmontage und dem Service von Blaser, der Rest ist einfach nur das „haben wollen“ und was fürs Auge.
 
Registriert
29 Mai 2008
Beiträge
396
Aus meiner Sicht sind die K95 und die BA13 nicht ernsthaft vergleichbar, da sie sich an andere Zielgruppen richten: wenn jemand nicht viel Geld ausgeben möchte und aus Sicht eines Blaser-Käufers in Kauf nimmt, Abstriche u.a. am Gewicht, Abzug, Sicherung, Montage und Aussehen zu machen, ist mit der BA13 sehr gut bedient. Wer deutlich mehr Geld auszugeben bereit ist und dafür eine technisch erheblich ausgereiftere Waffe erwartet, ist bei der K95 richtig. Der Mercedes-Käufer erwägt in der Regel nicht ernsthaft, einen Seat zu kaufen. Beides für ihren jeweiligen Besitzer super Autos, was jedoch nicht den Schluss zulässt, das der eine auch das Autos des jeweils anderen kaufen würde. Aus meiner Sicht sind beide Waffen ihren Preis wert, jedoch bewegen sich Preis & Leistung auf unterschiedlichen Niveaus. Das ist auch ok.
 
Registriert
17 Jan 2017
Beiträge
691
Seh ich anders! Gewicht bemerkt man kaum, dazu ist die BA13 mM nach besser ausbalanciert , Abzug war bei meiner BA13 top, Sicherung... jo ok, wenn man extrem unachtsam ist, dann ist die K95 besser. Nicht falsch verstehen, ich gehe extrem gerne mit der K95 raus, weil es einfach was fürs Auge ist.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
143
Zurzeit aktive Gäste
514
Besucher gesamt
657
Oben